DE
EN
Fragen & Antworten

Hier finden Sie Antworten auf

Fragen zur Arbeitsweise, die mir oft gestellt werden

Ich arbeite seit 1984 selbständig und hauptberuflich mit Menschen. In dieser Zeit ist die Sicherheit und Tiefe meiner Arbeit in weit über zwanzigtausend Stunden Berufserfahrung gewachsen und fliesst in die Begegnung mit Ihnen ein. Mehr dazu im Punkt Zu meiner Person.
Danke!

Mein methodischer Hintergrund enthält vor allem Elemente aus der Radix Körper- und Atemtherapie, der IMAGO-Paartherapie, der Gestalttherapie, der Analytischen körperorientierten Psychotherapie, der Systemischen Einzel-, Paar- und Familientherapie, der Transpersonalen Psychotherapie, und dem Integral Human Design. Und ich lerne weiter - aus persönlichem Interesse, und weil ich wie alle Psychotherapeuten zu laufender Fortbildung verpflichtet bin.
Aufgrund der Vielfalt meiner methodischen Erfahrungen arbeite ich nicht mehr „nach einer Methode“, sondern mit einer Synthese all der mir vertrauten Ansätze. Und vor allem arbeite ich immer mit Ihnen, mit dem Menschen, der vor mir sitzt mit einem bestimmten Problem, mit einer ganz persönlichen Geschichte und Lebenssituation, mit einer ganz eigenen und einmaligen Art des Sprechens, Denkens, Fühlens und Handelns.
Danke!

Ich hoffe, dass diese website die Frage ein Stück beantworten kann. Wenn ich versuche, es kurz zusammenzufassen, dann würde ich sagen: Ich habe über 30 Jahre Erfahrung mit vielen verschiedenen Ansätzen der Therapie, des Coachings und Persönlichkeitsentwicklung, und kann aus meiner persönlichen und beruflichen Erfahrung die Vor- und Nachteile jedes Ansatzes sehen. Ich schaue Sie daher nicht durch eine einzige „Brille“ an, sondern kann Ihr Thema von mehreren Seiten aus wahrnehmen. So steigen unsere Chancen, dass wir gemeinsam nichts Wesentliches übersehen.

„If your only tool is a hammer every problem looks like a nail.“ ~ Paul Watzlawick
Danke!

Die Perspektive der Körperarbeit ist meiner Ansicht nach ein integraler Bestandteil jeder Psychotherapie. Denn Ihre Psyche lebt in Ihrem Körper - man kann das eine nicht ohne das andere betrachten oder behandeln. Und wenn wir Probleme haben, dann zeigen sie sich meistens in beiden Bereichen. Deswegen ist es sinnvoll, in der Therapie mit beiden Ebenen gleichzeitig zu arbeiten. Damit lässt sich eher verhindern, dass sich Symptome von der einen auf die andere Ebene verschieben.
Die Integration beider Methoden, die ich anbiete, wird meist körperorientierte Psychotherapie oder Körperpsychotherapie genannt. Mehr dazu im Punkt Arbeitsansatz.
Danke!

Vor allem weil es gut funktioniert, weil es eine praktische Hilfe und ein brauchbares Werkzeug für meine KlientInnen ist. Ich erfahre immer wieder, wie wertvoll es ist, wenn Menschen sehen können, welcher Typ Mensch sie sind. Einige wenige Aspekte in uns sind festgelegt, und genau da Veränderung zu wollen, wo sich nichts bewegen lässt, ist Zeit- und Geldverschwendung. Ich verwende Integral Human Design (IHD) also, weil es so wichtig ist, genau in den Bereichen zu arbeiten, wo wir eine Wahl haben, wo wir wirklich etwas verändern können.
IHD ist als Menschenbild für mich eine vieldimensionale Reflexionshilfe für verschiedenste Themen und Entwicklungsmöglichkeiten des Menschseins, die in Therapie und Coaching eine Rolle spielen, also eine Art mindmap oder Checkliste für wesentliche Themen. Und die persönlichen Auswertungen sind eine umfassende und grafisch anschauliche Landkarte, die Hinweise auf ins Leben mitgebrachte Prägungen gibt.
Mein integrales Verständnis unseres menschlichen Designs (IHD) geht weit über das hinaus, was aus dem Human Design System (HDS) bekannt ist. Es umfasst vor allem auch ein Verständnis für den Aufbau unseres menschlichen Gehirns, dessen Strukturen und Funktionsweisen eine wesentliche Basis darstellen, wie wir unsere Sicht- und Erlebensweise und unsere Erfahrungswirklichkeit aufbauen. Und es bezieht sich auf die umfassendste Landkarte menschlicher Möglichkeiten, die wir derzeit zur Verfügung haben - den Integralen Ansatz.
Danke!

Einige Fragen brauchen in der Arbeit als Psychotherapeut, Paartherapeut und Coach eine besonders gute und vollständige Antwort.

Es sind dies zum einen die Fragen des Menschenbildes: Wie funktioniert der Mensch überhaupt? Wie ist dieses 'Ich' aufgebaut, mit dem sich ein Mensch identifiziert und von dem aus er seine Probleme betrachtet? Wie gelingt Veränderung? Und vor allem: Was ist überhaupt veränderbar, und was nicht? Das Menschenbild Ihres Coaches oder Therapeuten prägt den Stil der gemeinsamen Arbeit und die möglichen Ergebnisse ganz wesentlich.

Zum anderen sind es Fragen des eigenen Horizonts. Wenn Sie professionelle Hilfe suchen, brauchen Sie einen erfahrenen Menschen als Gegenüber, dessen Horizont weit genug ist, um Sie als einzigartigen Mensch möglichst vollständig erfassen und verstehen zu können. Mit anderen Worten: Wenn ein Therapeut oder Coach etwas selbst nicht sehen kann oder möchte, oder vor einem Thema Angst hat, wird er Ihnen in diesem Bereich sicher nicht gut helfen können.

In meinem Beruf ist es für mich ethische Pflicht, mein Menschenbild ständig zu überprüfen und für Erweiterungen meines Horizonts offen zu bleiben. Diese Haltung hat mich letztlich zum Integralen Ansatz und zur Entwicklung von IntegralHumanDesign (IHD) geführt, das meines Wissens nach die derzeit umfassendste Landkarte menschlicher Möglichkeiten anbietet, und uns immer wieder darin unterstützt, umfassend wahrzunehmen und vernetzt zu denken.

Das Allerwesentlichste ist aber sicher die Kontaktfähigkeit. Als Mensch ganz da zu sein mit all meiner Lebenserfahrung und fachlichen Kompetenz, und vollständig auf mein Gegenüber einzugehen, ist wichtiger als jede Theorie.

Fragen zu Erstgespräch, Honorar und Absageregelung

Bei einer Therapie sind letztlich die Gesamtkosten viel wesentlicher als der Stundensatz. Welche Gesamtkosten auf Sie zukommen, lässt sich seriös erst nach ein paar Stunden gemeinsamer Arbeit einschätzen.

Meine Erfahrung zeigt, dass ich mit meiner langen Berufserfahrung sehr effizient arbeite und die Dinge schnell auf den Punkt bringe. Durch die meist kurze Therapiedauer entstehen in der Regel insgesamt geringere Kosten als bei weniger erfahrenen KollegInnen oder bei einer Langzeittherapie. Mein Sitzungshonorar liegt deswegen im oberen Preissegment.

Im Fall einer Krankheitsbehandlung nach ASVG werden Therapiekosten in Höhe von EUR 21,80 pro Sitzung von der Krankenkasse rückerstattet. Die Kosten für Psychotherapie sind steuerlich zum Teil absetzbar (siehe unten).


Danke!

Ja. Das Erstgespräch dauert bei mir 50 Minuten (bei Paartherapie 100 - 150 Minuten) und ist bereits eine vollständige Therapie- bzw. Coachingsitzung. Es bietet für Sie nicht nur die Möglichkeit, die grundsätzliche Frage von Sympathie und Vertrauen zu klären, sondern auch gleich die konkrete Erfahrung, wie wir miteinander arbeiten. Für diese professionelle Leistung stelle ich gleiche Honorar in Rechnung wie für jede weitere Sitzung. Wobei Sie natürlich die Möglichkeit haben, nach fünf bis zehn Minuten wieder zu gehen, wenn Sie keinen „guten Draht“ zu mir finden - dann verrechne ich kein Honorar.
Danke!

Wenn die ASVG-Kriterien für Psychotherapie erfüllt sind, d.h. wenn eine sogenannte ‘krankheitswertige Störung’ vorliegt, können Sie bei Ihrer Krankenkasse einen Kostenzuschuss beantragen. Ob das der Fall ist, können wir im Erstgespräch feststellen. Derzeit refundieren die Kassen zwischen EUR 21,80 und EUR 47,70 pro Sitzung (50min). Dieser Betrag wird auch für ein Erstgespräch zurückerstattet.

Die Einreichung eines Antrags auf Kostenzuschuss bei der zuständigen Krankenkasse wegen Inanspruchnahme von psychotherapeutischer Behandlung ist ein bürokratischer Prozess, der Ihre ausdrückliche Zustimmung und Kooperation erfordert. Details hier.
Danke!

Kosten für Psychotherapie sind im Rahmen der ‚Außergewöhnlichen Belastung’ steuerlich absetzbar. Dabei bleibt jedoch ein Selbstbehalt, der je nach Höhe des Einkommens zwischen 6 und 12 % liegt. Details hier.

Kosten für Coaching können in den meisten Fällen steuerlich geltend gemacht werden. Selbständige und Freiberufler können Kosten für berufsbezogenes Coaching im Rahmen ihrer Steuererklärung als Fortbildungskosten absetzen, Arbeitnehmer im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung als Werbungskosten. Zu den Details fragen Sie bitte Ihren Steuerberater.

Für Unternehmen ist Coaching ein normaler Einkauf einer Beratungsleistung.
Danke

Wenn Sie einen vereinbarten Termin absagen müssen möchten, dann bitte ich Sie um baldmöglichste Nachricht, weil das meine Organisationsarbeit erleichtert. Eine kostenfreie Absage ist bis 48 Stunden vor dem Termin möglich, am besten per email, damit mich die Nachricht sicher erreicht. Bei einer kurzfristigeren Absage stelle ich das Honorar in Rechnung, weil ich den Termin dann meist nicht mehr anderweitig vergeben kann.
Danke!

Antworten auf allgemeine Fragen zur Psychotherapie – für Menschen, die Basisinformationen zur Psychotherapie suchen – finden Sie hier.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, die Sie im Vorfeld mit mir klären möchten, schicken Sie mir bitte eine email. Vielen Dank!

Kontakt

© 2014 Werner Pitzal • A-1140 Wien, Diesterweggasse 2/7 • +43 676 3138806 • email

AGB

© 2014 Werner Pitzal • A-1140 Wien, Diesterweggasse 2/7 • +43 676 3138806 • email

Lageplan

© 2014 Werner Pitzal • A-1140 Wien, Diesterweggasse 2/7 • +43 676 3138806 • email

Impressum

© 2014 Werner Pitzal • A-1140 Wien, Diesterweggasse 2/7 • +43 676 3138806 • email

english

© 2014 Werner Pitzal • A-1140 Wien, Diesterweggasse 2/7 • +43 676 3138806 • email