DE
EN

Integral Human Design

Das Menschenbild Ihres Coaches oder Therapeuten prägt den Stil der gemeinsamen Arbeit und die erzielbaren Ergebnisse ganz wesentlich.
Integral Human Design (IHD) bezieht aktuelle Forschungsergebnisse über die prägenden Strukturen des Menschen in die Arbeit ein, und verbindet sie zu einem möglichst umfassenden Menschenbild. IHD ist in erster Linie eine Hilfe für den Coach und Therapeuten, das eigene Welt- und Menschenbild so offen und vollständig wie möglich zu halten, um den Klienten bestmöglich zu unterstützen.

Unser menschliches ‘Design’ ist vergleichbar mit der Verdrahtung und dem Betriebssystem eines Computers. Es bestimmt, was möglich ist und wie Prozesse ablaufen. Deswegen halte ich es für so wesentlich, die Arbeit in Therapie und Coaching auf eine möglichst umfassende Kenntnis des menschlichen 'Betriebssystems' zu stützen.

Unser 'Design' umfasst sehr viele Strukturen, die allesamt prägen, wie wir 'ticken': körperlich-materielle genauso wie Strukturen des Bewusstseins, relativ unveränderliche genauso wie solche, die sich ständig wandeln. Ein einfaches Beispiel aus dem Bereich körperlicher Strukturen: Wenn wir Sport betreiben, verändern wir langfristig die Strukturen unserer Muskulatur und unseres Herz-Kreislaufsystems. Wir entwickeln mehr Muskelkraft, Ausdauer und Flexibilität. Auf die Länge unserer Knochen können wir damit nicht einwirken.

In Therapie und Coaching geht es viel um Veränderung. Es ist jedoch nicht alles veränderbar. Manche Schritte sind für uns machbar, manche zu gross oder unrealistisch. Eine umfassende Kenntnis des menschlichen 'Designs' ist sehr hilfreich, um konstruktive Veränderung dort und nur dort zu unterstützen, wo dies auch möglich ist. Und um persönliches Wachstum so und nur so zu unterstützen, wie es unseren gegebenen Strukturen entspricht. Um bei dem Beispiel auf der Körperebene zu bleiben: Es gibt bessere Methoden, die Flexibilität zu steigern, als den Versuch, Knochen zu verbiegen.

Ein Teil unserer Schwierigkeiten entsteht, wenn wir Eigenschaften in uns als Probleme ansehen, die wir gar nicht beeinflussen oder verändern können. Und uns vielleicht für Persönlichkeitsanteile und Verhaltensweisen verurteilen, die einer natürlich gegebenen Dynamik in uns entsprechen. Oder uns mit anderen vergleichen, uns an andere anpassen, obwohl wir zutiefst einmalig und einzigartig sind.

Ich verwende den Integrale Theorie, um mich in der weiten Landschaft des menschlichen Designs zu orientieren. 'Integral' bedeutet 'umfassend, einbeziehend, ausgewogen, nichts Wesentliches weglassend'. Aus integraler Perspektive gibt es fünf Dimensionen menschlicher Erfahrungsstrukturen, die in der Entwicklung und Potenzialentfaltung wesentlich sind:

• Ebenen - Heranwachsen (Growing Up) und an 'Höhe' gewinnen - Entwicklungsstufen des Bewusstseins, die sich im Lauf der Entwicklung als immer weiter werdende Sichtweisen der Welt zeigen
• Linien - Potentiale entfalten (Unfolding) und Fertigkeiten entwickeln - Entwicklungslinien (Intelligenzen), die geübt und trainiert werden können, z.B. kognitive, intrapersonale, zwischenmenschliche, somatische, sprachliche, moralische, soziale, ethische, emotionale, spirituelle, … Intelligenz
Zustände - Aufwachen (Waking Up) und Blickwinkel erweitern - Bewusstseinszustände und ihre jeweiligen Blickwinkel, z.B. Wachzustand, Schlaf, Traum, Flow, Einheit, …
• Quadranten - Erschliessen (Opening Up) und Perspektiven einbeziehen - die vier Perspektiven des Erfassens von Wirklichkeit, die sich aus den Polaritäten innen / aussen und individuell / kollektiv ergeben,
• Typen - Facetten der Einheit (Facets of Unity), und die Gaben und Herausforderungen der Differenzierung - Menschentypen und ihre innewohnenden Charakteristika, z.B. Frau/Mann, Körper- und Persönlichkeitstypen, z.B. 4 Temperamente, Enneagramm, …

• Selbst - In der praktischen Arbeit ist wichtig, dass jeder Mensch ein ‘Selbst’ entwickelt. Das 'Selbst' ist ein hochkomplexer innerer Prozess mit eigenen Mustern und Charakteristiken, mit bewussten und unbewussten Aspekten, mit verschiedenen Gedankenformen, Ängsten und Schatten, mit gesunder Abwehr, etc. Das 'Selbst' ist der Sitz von Willenskraft (Intention) und Integrität, und integriert sämtliche Lebenserfahrungen ständig zu einem einheitlichen 'Ich'-Erleben, mit dem wir uns dann persönlich identifizieren. Dieses ‘Selbst’ ist der Mittelpunkt unserer Arbeit in Coaching und Therapie, weil es Raum und Möglichkeit für Aufräumen (Cleaning Up), Integration, Balance und Intentionalität bietet. Ein gut entwickeltes 'Selbst' hilft uns, im Strom des Lebens gut zu navigieren.

Durch das Einbeziehen aller dieser Dimensionen bietet IHD eine vieldimensionale Reflexionshilfe für verschiedenste Themen und Entwicklungsmöglichkeiten des Menschseins, die in Therapie und Coaching eine Rolle spielen.

Es geht über den Rahmen dieser Website hinaus, im Detail auf den Integralen Ansatz einzugehen. Im Internet finden sich zahlreiche Einführungen in die Integrale Theorie, z.B. hier.

Ein Teilaspekt von IHD sind die persönlichen Auswertungen, die eine dieser fünf Dimensionen - nämlich den Typus eines Menschen - in ungewöhnlicher Weise sichtbar machen. Zur Darstellung Ihres Typus und Ihrer speziellen Lernaufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten verwende ich ein aus dem Human Design System (HDS) entwickeltes Werkzeug, das über eine Berechnung aus den Geburtsdaten (Datum, Zeit und Ort) eine differenzierte Darstellung persönlicher Prägungen und Entwicklungssequenzen ermöglicht.
Beispiele solcher IHD-Auswertungen, welche die Typus-Dimension menschlichen Designs in ungewöhnlicher Weise sichtbar machen, finden Sie hier. Die Möglichkeit zur Bestellung Ihrer Auswertungen finden Sie hier.
Mit den Auswertungen des persönlichen Typus bietet IHD zusätzlich zur o.g. Reflexionshilfe eine umfassende Landkarte, die Hinweise auf ins Leben mitgebrachte Prägungen und entsprechende Lernaufgaben gibt.

Mein beruflicher Anspruch, eine möglichst umfassende Landkarte für Wachstum und Entwicklung menschlichen Bewusstseins zur Verfügung zu haben, hat mich - gemeinsam mit meiner Frau Laura - letztlich zum Integralen Ansatz und zur Entwicklung von Integral Human Design (IHD) geführt. In die laufende Weiterentwicklung von IHD fließen Jahrzehnte meiner Erfahrung mit Therapie (Heilung), Coaching (Unterstützung) und Persönlichkeitsentwicklung (Wachstum) ein.

Durch das Einbeziehen der sechs Dimensionen unseres menschlichen 'Betriebssystems' bietet IHD
• eine vieldimensionale Reflexionshilfe für verschiedenste menschliche Themen und Entwicklungsmöglichkeiten, die in Ihrem Therapie- oder Coachingprozess eine Rolle spielen, und zusätzlich in Form der IHD-Auswertungen
• eine umfassende persönliche Landkarte, die Hinweise auf Ihren Menschentypus gibt, d.h. auf die individuellen Prägungen und entsprechenden Herausforderungen, die Sie ins Leben mitgebracht haben.

Kontakt

© 2014 Werner Pitzal • A-1140 Wien, Diesterweggasse 2/7 • +43 676 3138806 • email

AGB

© 2014 Werner Pitzal • A-1140 Wien, Diesterweggasse 2/7 • +43 676 3138806 • email

Lageplan

© 2014 Werner Pitzal • A-1140 Wien, Diesterweggasse 2/7 • +43 676 3138806 • email

Impressum

© 2014 Werner Pitzal • A-1140 Wien, Diesterweggasse 2/7 • +43 676 3138806 • email

english

© 2014 Werner Pitzal • A-1140 Wien, Diesterweggasse 2/7 • +43 676 3138806 • email